Leid und Freud

Seit vorgestern liegt Maluns Sohn Shade in der Tierklinik, Verdacht auf Leptospirose oder eine (Schwermetall)Vergiftung, der großartige kleine Kerl kämpft, seine Nieren haben sich schon gut erholt, wir hoffen, dass auch die Leber sich bald regeneriert. Es ist ganz grausam so gar nichts machen  zu können. Wir sind Shades Chef Jan sehr dankbar, dass er so mit und für seinen Hund kämpft.

Gott-sei-Dank gibt es aber auch Dinge die Freude machen… wir warten täglich auf Maboo’s und Curly’s Welpen und….
der Bauch von Malun wächst und gedeiht, sie hat knapp über 2 Kilo zugenommen – ohne die Futtermenge zu erhöhen, damit fangen wir jetzt erst an.
Malun bekommt Mischkost, 1-2 Tage Barf dann ein paar Tage Orijen Puppy und auch mal eine Dose als Snack, so vermeiden wir eine Futterprägung bei den Welpen.

Wir drücken jetzt aber erstmal für Shade die Daumen, dass er es schafft und ohne Spätfolgen ein glückliches und laaaaaanges Hundeleben bei HelicopterHuneVater Jan führen kann, tschacka, muss einfach!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.